Weitere Überlegungen zu den Zielen

Ziele

Die Ziele aus Nutzersicht:

  • Was sind Smart Grids?
  • Was sind die grundlegenden Änderungen, die Smart Grids mit sich bringen?
    Was ändert sich an der Netzstruktur ? Gibt es neue Netze? Werden die alten nur erweitert? Ändert sich etwas an der Stromproduktion? Wird mit der Smart Grid Technologie anders produziert?
  • Wie funktionieren die neuen „Geräte“ (Stromzähler, Steckdosen, Kommunikation)?

Die Ziele aus Anbietersicht:

  • Durch spielerische / abstrakte „Anfangssituationen“ soll dem Nutzer ein Grundverständnis geschaffen werden für die neue Technologie und Interesse geweckt werden sich näher mit dem Thema zu beschäftigen.
  • Dem Nutzer die „Angst“ vor der neuen Technologie nehmen (Nutzen aufzeigen!) ?! → Möglichkeit bieten auch detaillierte Infos zum Thema zu schaffen.
  • Der Nutzer soll entscheiden können, wie weit er ins Detail einsteigen möchte. Er kann sich ein Grundverständnis schaffen oder auch weiter ins Detail gehen.
  • Durch 3 bereiche Geführt werden, die separat angeschaut werden können, die aber auch nacheinander Durchlaufen werden können!? (Erzeugung, Verteilung, Im Einsatz?!).

Die Bereiche im Detail (Überlegungen)

In 3 verschienden Bereichen (Erzeugung, Verteilung, Im Einsatz) soll dem Nutzer durch verschiedene Informationsebeben vom Grundverständis bis hin zu detailierterem Wissen geleitet werden.

Dabei soll er erfahren, wie die Stromerzeugung funktioniert und was sich durch die Smart Grid ändern würde (Zentrale Erzeugung –> Dezentrale erzeugung).

Außerdem soll verdeutlicht werden, wie die Verteilung des Stroms funktioniert und was hier “neu” wäre (Einseitige  Kommuniktation –> bidirektionale intelligente Kommunikation)

Im dritten Bereich soll gezeigt werden wie die Smart Grids im Einsatz aussehen. Wie funktionieren die einzelnen Elemte der Smart Grids und wie wirkt sich das auf den Verbrauch etc. aus.

Die Informationsebenen sollen dabei von Abstrakt zu realistisch wandern und dabei im Detailgrad zunehmen.

Schlagwörter zu diesem Eintrag:
, , , , , , ,