Seminarnotizen & Überlegungen

Fragen und Überlegungen

Zu der Vorlesung vom 13. April:

Narrative Infografiken: Wenn Informationen durch Geschichten (narrativ) erzählt werden, kann es passieren, dass der Nutzer zwar begeistert durchklickt und sich alles anschaut, aber keine Infos hängen bleiben bzw. die Kernbotschaft nicht vermittelt wird.

4 beispielhafte Darstellungsformen der Interaktivität:
narrativ, instruktiv, explorativ, simulativ

Überlegungen zu unserer Infografik:

  • Exploratives Lernen bedingt Vorwissen, daher ist es eventuell nicht unbedingt sinnvoll, explorativ zu beginnen. Vorwissen aufbauen oder stärken: Erklären, wie die Netze im Moment aufgebaut sind und um was für „Netze“ es sich handelt.
  • Bei interaktiven, explorativen Elementen überraschen, nicht zu vorhersehbar machen und nicht zu einfach/kurz machen. Interaktivität nicht zu sehr einschränken und eigene Kombinationen erlauben.
  • Bei interaktiven Elementen unterstützen (z.B. durch Einrasten, vgl. Schulmeister) und Rückmeldungen geben, wenn Kombinationen unlogisch oder problematisch sind.
  • Falls Bereiche/Kapitel direkt anwählbar sind darauf achten, dass wichtige Schritte nicht übersprungen werden können.
Schlagwörter zu diesem Eintrag:
, , , , , , , , , ,